Über Mich 2018-02-19T12:40:22+00:00

Ob als Trainerin, Journalistin oder Moderatorin: Mein Weg ist Ausdruck meiner anhaltenden Neugier auf Menschen, auf Veränderung und der Faszination, die Themen Kommunikation, Wirkung und Wahrnehmung von ganz unterschiedlichen Perspektiven aus zu betrachten.

Meine Ausbildung zum systemischen Coach war für mich sinnvolle Fortführung meiner persönlichen Stärken und unterstreicht meinen Wunsch, Menschen bei Ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen.

Wege, die in die Zukunft führen, liegen nie als Wege vor uns.
Sie werden zu Wegen erst dadurch, dass man sie geht.

Franz Kafka

Ob als Trainerin, Journalistin oder Moderatorin: Mein Weg ist Ausdruck meiner anhaltenden Neugier auf Menschen, auf Veränderung und der Faszination, die Themen Kommunikation, Wirkung und Wahrnehmung von ganz unterschiedlichen Perspektiven aus zu betrachten.

Meine Ausbildung zum systemischen Coach war für mich sinnvolle Fortführung meiner persönlichen Stärken und unterstreicht meinen Wunsch, Menschen bei Ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen.

Coaching, Kommunikations- und Medientraining

Wege, die in die Zukunft führen, liegen nie als Wege vor uns.
Sie werden zu Wegen erst dadurch, dass man sie geht.

Franz Kafka

Es ist ungemein wohltuend, sich seiner Stärken und Kompetenzen klar zu werden.

In jeder und jedem von uns steckt weitaus mehr an Kraft und Stärke, als ihm bewusst ist. Die Freude daran, Menschen diese Stärke bewusst zu machen und zu aktivieren, ist Antriebskraft meiner Arbeit.

Meine Trainings sind exklusiv und hochwertig. Durch meine jahrzehntelange Erfahrung als Moderatorin (tagesschau) bei renommierten Sendern (ARD, Deutsche Welle, Spiegel TV) und Journalistin, ergänzt mit meiner fundierten Coaching-Ausbildung, biete ich Ihnen einen ganz individuellen, persönlichen Ansatz im Training.

KONTAKT AUFNEHMEN

Vita

seit 2013

Trainerin für Medientraining und Präsentationstraining

2014

Integrative Coaching Ausbildung, Metaforum

2013

Systemische Ausbildung zur lösungsfokussierten Beraterin, Wiesloch

seit 2012

Moderatorin der tagesschau

seit 2006

Moderatorin bei tagesschau24

2006-2008

Moderatorin der Nachrichten-Sendung „Journal“ bei der Deutschen Welle

2006-2007

Pressearbeit für FreihandMedia

2005-2006

Freie Journalistin für Fernsehen, Rundfunk (u.a. Rundfunk Berlin-Brandenburg, Deutschlandradio)

2000-2001

Redakteurin bei Radio HUNDERT.6, Ressort Landespolitik

1999-2000

Volontariat bei Radio HUNDERT.6 und TV Berlin

1996

Freie Mitarbeiterin bei Radio Bonn Rhein-Sieg

1992

Freie Mitarbeiterin bei der Hochschulzeitschrift Aud!max

1994

Studium der Politikwissenschaften an der Friedrich- Wilhelms-Universität Bonn, Abschluss: Magister

Vita

seit 2013

Trainerin für Medientraining und Präsentationstraining

2014

Integrative Coaching Ausbildung, Metaforum

2013

Systemische Ausbildung zur lösungsfokussierten Beraterin, Wiesloch

seit 2012

Moderatorin der tagesschau

seit 2006

Moderatorin bei tagesschau24

2006-2008

Moderatorin der Nachrichten-Sendung „Journal“ bei der Deutschen Welle

2006-2007

Pressearbeit für FreihandMedia

2005-2006

Freie Journalistin für Fernsehen, Rundfunk (u.a. Rundfunk Berlin-Brandenburg, Deutschlandradio)

2000-2001

Redakteurin bei Radio HUNDERT.6, Ressort Landespolitik

1999-2000

Volontariat bei Radio HUNDERT.6 und TV Berlin

1996

Freie Mitarbeiterin bei Radio Bonn Rhein-Sieg

1992

Freie Mitarbeiterin bei der Hochschulzeitschrift Aud!max

1994

Studium der Politikwissenschaften an der Friedrich- Wilhelms-Universität Bonn, Abschluss: Magister

Galerie | Portraits

© Thomas Leidig, ©Thomas Kierok

Engagement

Stiftung Darmerkrankungen

Seit neun Jahren engagiere ich mich für die Stiftung Darmerkrankungen. Mehr als 320.000 Menschen sind in Deutschland von einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung betroffen. Die Stiftung setzt sich für die Belange von Menschen mit Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa ein. Hauptanliegen der Stiftung ist die Unterstützung junger Menschen bei der Aus- und Weiterbildung, die Förderung von Ursachenforschung und Therapieentwicklung sowie die Aufklärung der Öffentlichkeit.

Jedes Jahr verleiht die Stiftung in feierlichem Rahmen beim Stiftungsfest Ausbildungsstipendien an Betroffene. Hier handelt es sich um sehr beeindruckende, junge Persönlichkeiten, die trotz der Erkrankung ihren herausragenden Weg gehen. Jedes Jahr ist es für mich eine große Freude, diese Veranstaltung zu moderieren und die Stiftung zu unterstützen.

Zur Stiftung Darmerkrankungen